Im Bann der dunklen Mächte

Jennifer Tilly ist die (Zwillings-?)Schwester von Meg Tilly („Bride of Chucky“) – ansonsten gibt es über diesen Film eigentlich nichts zu sagen – über Jennifer übrigens auch nicht!

Im Bann der dunklen Mächte

Im Bann der dunklen Mächte

Seit ihrer Kindheit bringen Sarah (Mika Boorem) ihre übersinnlichen Kräfte nur Probleme ein. Mit ihrer scheinbar gewöhnlichen Schwester Lindsey (Summer Glau) steht sie schon immer in Konkurrenz. Als beide aufs College kommen, wollen sie ihr Leben neu beginnen. Bald merken sie aber, dass auch auf dem Campus jede Menge mysteriöse Mächte auf sie warten. (Quelle: FilmDB.de)

Frankster gruselt sich ganz und gar nicht

Stuart Gillard führte Regie bei diesem TV-Grussler. Gillard, verdanken wir neben vielen Episoden bekannter TV-Serien solche Glanzwerke wie Teenage Mutant Ninja Turtles III und vielversprechende Filme mit Namen wie „Kart Racer“, „The Scream Team“ oder auch „The Return of Shaggy Dog“. Wem bei dieser Auszählung nicht das Wasser im Munde zu Staub erstarrt, ist höchstwahrscheinlich Movie-Masochist. Bei seiner Regiearbeit zu „Im Bann des Bösen“ sorgt Gillard dafür, dass der gesamte Spielfilm wie eine TV-Serie wirkt. In der Tat begab ich mich gleich nach dem zweifelhaften Genuss von diesem Premiere Movie ins Internet um nachzuschauen, welcher gefloppten US-Serie dieser Film als Pilotprojekt diente – doch: Falsche Fährte! Der im Rahmen der „13 Halloween-Nächte“ Specials versendete Teeniehorror „The Initation of Sarah“ (Originaltitel) wurde erstmalig im Oktober 2006 auf ABC Family in den Staaten ausgestrahlt. Der Streifen ist eigentlich ein Remake eines gleichnamigen Mystery-Thrillers aus dem Jahr 1978 ist. Dieser scheint jedoch SO bekannt und beliebt zu sein, dass nicht einmal Wikipedia ihn ausführlich anspricht..

Und – Hand aufs Horrorfilmherz: Der geneigte Filmfreak hat wirklich nichts verpasst, wenn er diesen Film – der wahrscheinlich irgendwann einen Platz um 22 Uhr auf Pro7 oder RTL2 findet – nicht sieht und stattdessen lieber zum 100sten Mal „The Faculty“ oder „Scream“. Langweilige Darsteller, langweilige Story, angedeuteter Sex – kurzum: Familienfreundliches Gruseln, oder wie Cinema sagt: „Die dünne Geschichte und die holprigen Effekte reißen wirklich keinen vom Hocker, aber junge „Buffy“- und „Charmed“-Fans mögen ihren Spaß haben.“ 4 von 10 Punkten

Deutscher Titel: Im Bann der dunklen Mächte
Originaltitel: The Initiation of Sarah
Studio/Verleih: ABC Family, MGM
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2006
Länge: 89 Minuten
Regisseur: Stuart Gillard
Drehbuch: Daniel Berendsen, Tom Holland, Carol Saraceno
Musik: John Van Tongeren
Darsteller: Jennifer Tilly, Mika Boorem, Joanna Garcia, John Bilingsley, Margan Fairchild u.w.

US-TV-Trailer:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s