Ghost Rider

Dagegen sind die Hells Angels der reinste Kindergarten: Schlossbesetzerbesitzer Nicolas Cage kämpft fernab von Bayern gegen den Sohn des Teufels!

Ghost Rider

Ghost Rider

Der berühmte Motorrad-Stuntfahrer Johnny Blaze (NICOLAS CAGE) geht einen teuflischen Pakt mit Mephistopheles (PETER FONDA) ein: Um seinen sterbenden Vater zu retten, verkauft er seine Seele einer dunklen Macht und trennt sich von Roxanne Simpson (EVA MENDES), der großen Liebe seines Lebens. Fortan ist Blaze gezwungen, Nacht für Nacht in Gestalt eines feurigen Dämons seine Runden zu drehen und das Böse zu vernichten. In Blackheart (WES BENTLEY), dem machthungrigen Sohn des Teufels persönlich, findet Blaze seine Nemesis.  (Quelle: Sony Pictures)

Franksters 5 PS:

Auch wenn ich in meiner Jugend viele Comics gelesen habe: Ghost Rider zählte niemals dazu. Das hat mich allerdings auch bei Iron Man nicht davon abgehalten, einen Abend mit Popcorn bewaffnet vor der Leinwand zu verbringen und mich köstlich zu amüsieren.

Gleich vorneweg: Robert Downey Jr. im Stahlkostüm hat mich wesentlich besser unterhalten, als Nicolas Cages brennendes Skelett auf einem Motorrad. Nichtsdestotrotz bemerkenswert, wie ein Schauspieler wie Cage – der ja wie der geborene Warmduscher aussieht immer wieder in Actionrollen überzeugen kann. Mit Wes Bentley als Blackheart, dem Sohn des Teufels (welcher wiederum von Peter Fonda verkörpert wird), hat man sicherlich beim Hauptbösewicht nicht an der Besetzungscouch vorbeigecastet – und mit Eva Mendez zudem noch eine leckere Geliebte besetzt, die man als (männlicher) Zuschauer am liebsten auf jeniger vernaschen würde.

Woran liegt es nun also, dass Ghost Rider eine Höchstwertung hier auf CeeNema verwährt bleibt? Zum einen am allseits bekannten ‚Da wäre mehr drin gewesen‚- Feeling, gepaart mit einem eher enttäuschenden Filmende, vielen zu offensichtlichen Klischees und einer relativ schlechten Animation des eigentlichen Hauptdarstellers ohne Haut. Wer jedoch einen coolen Actionfilm mit reichlichen Stunts, Effekten und leicht verständlicher Geschichte für einen unterhaltsamen Videoabend in den eigenen vier Wänden sucht, ist mit Ghost Rider bestens beraten. 7 von 10 Punkten

Info

Deutscher Titel: Ghost Rider
Originaltitel: Ghost Rider
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2006
Länge (PAL-DVD): 113 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Regie: Mark Steven Johnson
Drehbuch: Mark Steven Johnson
Musik: Christopher Young
Darsteller: Nicolas Cage, Eva Mendes, Wes Bentley, Sam Elliot, Peter Fonda, Donal Logue u.w.

US-Trailer:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s