Bats II – Blutige Ernte

Bats II - Blutige Ernte

Bats II - Blutige Ernte

Der Zeitpunkt: Die Gegenwart. Der Ort: Afghanistan. Die Mission: Einen fanatischen arabischen Terroristen namens Fazul zu finden, der sich in einem Höhlenlabyrinth unter der kargen Landschaft versteckt hält. Eine Eliteeinheit von speziell ausgebildeten und bewaffneten Soldaten durchkämmt die scheinbar endlosen unterirdischen Tunnel, um die Zielperson ihrer gerechten Strafe zuzuführen. Doch dann stoßen sie in diesem erschreckenden Actionthriller auf einen Feind, auf den sie nicht vorbereitet sind – genetisch veränderte Vampirfledermäuse, die darauf programmiert wurden, sich von menschlichen Fleisch und Blut zu ernähren… (Quelle: Filmmag.de)

Kommentar Frankster: Fledermäuse sind diesen Sommer nicht zuletzt dank dem wahrscheinlich genialen neuen Batman Film wieder total in Mode. Nicht zuletzt deswegen war „Bats II – Blutige Ernte“ ein ‚Must See‘ für Alex und meine Wenigkeit an einem unserer zahlreichen Filmabende. Ein fast schon typischer amerikanischer C-Movie nach der Logik: Wir sind toll, die Tschechenen sind böse und die Russen … na ja, sind immer noch irgendwie böse, schließlich brauchen wir ja ein altes Feindbild falls uns die Neuen ausgehen. Man vermische diese Einstellung mit schlechten Schauspielern im Soldatenkostüm, animierten Hubschraubern, Fledermäusen und Landschaften und – BINGO – wir haben eine neue Direkt-on-DVD Produktion mit einem aussagekräftigen Titel, der allerdings überhaupt nichts mit dem ersten Teil zu tun hat. Das mag den 16jährigen Hauptschul-Filmfreak mit Hang zur Waffengewalt vielleicht noch erregen, von mir gibts dafür allerdings ganz schwache 1 von 10 Punkten.

Kommentar Alex Cee: Furchtbar, was mit Geld alles umgesetzt werden kann. Die einen kaufen sich ein schäbiges Auto, die anderen bestellen sich eine schäbige Frau aus dem Katalog und dritte drehen einen schäbigen Film. Immerhin: Die Animationen von Bats II erinnern stark an ein flott vorgerendertes Actiongame auf dem PC. Sehenswert ist dies allerdings noch lange nicht und wer überhaupt solche Geschichten verbricht, denkt sich sonst wohl auch die Quizfragen bei 9 Live aus. Ich konnte bei diesem Streifen nichts entdecken, was mich begeistert. Noch nicht einmal die Schokoladenseiten der Schauspieler waren sehenswert. Für das einigermassen befriedigende Ende gibt es immerhin noch einen Gnadenpunkt. 1 von 10 Punkten

Originaltitel: Bats – Human Harvest
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 2007
Regie: Jamie Dixon
Laufzeit: 84 Minuten
FSK-Freigabe: ab 18 Jahren
Darsteller: Tomas Arana, David Chokachi, Bill Cusack, Melissa De Sousa u.w.

US Preview:

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s