Geboren am 4. Juli

Geboren am 4. Juli

Geboren am 4. Juli

Ron Kovic, gespielt von Tom Cruise, wird am 4. Juli 1946 geboren und tritt nach seinem Highschool-Abschluss den Marines bei, um für sein Land in Vietnam zu kämpfen. Bei einem Einsatz begeht seine Einheit ein Massaker an unschuldigen Dorfbewohnern. Unter Schock stehend erschießt Ron aus Versehen einen Kameraden während des unkoordinierten Rückzuges. Als er jedoch das Geschehene seinem Vorgesetzten meldet, wird er aufgefordert, alles zu vergessen. Beim nächsten Einsatz wird Ron schwer verletzt und kommt in die USA zurück. Dort teilen ihm die Ärzte mit, dass er nie wieder laufen kann. Nach einer langen und erfolglosen Rehabilitationsphase, in der er sich noch einen schweren Beinbruch zuzieht, kehrt er wieder nach Hause zurück. Ron bleibt Patriot, obgleich er unter den Kriegserlebnissen und seiner Querschnittslähmung leidet, die es ihm unmöglich machen, sein normales Leben weiterzuführen. Deshalb beginnt er schließlich zu trinken und gerät mehrfach in Streit mit seinen Eltern. Nachdem sein Vater ihm nahelegt, Erholung in Mexiko zu suchen, kommt er dieser Bitte nach. Er freundet sich mit dort hingezogenen Vietnamveteranen an und verbringt seine Zeit hauptsächlich mit Alkohol und Prostituierten. Die ebenfalls gelähmten Veteranen frustrieren ihn allerdings noch mehr, weshalb er in die USA zurückkehrt, während sich gleichzeitig sein Weltbild langsam zu ändern beginnt. Schließlich entwickelt er sich zu einem Kriegsgegner und nimmt aktiv an der Anti-Kriegs-Bewegung teil. (Quelle: Wikipedia)

Bewertung Frankster: Ein Film, basierend auf einer wahren Geschichte – verfilmt von Oliver Stone, der selbst zwei Dienstzeiten in Vietnam absolviert hat mit Tom Cruise in der Hauptrolle, der sich mit diesem Film seine erste Oscar-Nominierung einfahren konnte. Von mir gibt’s dafür 6 von 10 Punkten. Begründung? Etwas maue Story, Kyra Sedgwick („The Closer“) sah schon vor 20 Jahren häßlich aus und ein guter Oldie-Soundtrack alleine macht noch keinen guten Antikriegsfilm.

Bewertung Alex Cee: Man kann über die Person Tom Cruise denken was man will: Als Schauspieler ist er grandios. Seine Rolle in „Geboren am 4. Juli“ brachte ihm vollkommen zurecht eine Oscar-Nominierung ein, da es Cruise verstand, eine zuweilen recht eindimensionale und vorhersehbare Story auf den Schultern zu tragen und den Film so aufzuwerten. Ich vergebe ebenfalls 6 von 10 Punkten – nicht zuletzt weil mich das amerikanische Gutbürgertum („Wir töten Kinder und schämen uns dafür“) zuweilen ziemlich anödet.

Originaltitel: Born on the Fourth of July
Herstellungsland: USA
Erscheinungsjahr: 1989
Regie: Oliver Stone
Darsteller: Tom Cruise, Raymond J. Barry, Caroline Kava, Kyra Sedgwick, Willem Dafoe, Stephen Baldwin u.w.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s