XXY

XXY

XXY

Alex ist fünfzehn – und hat ein Geheimnis. Aufgrund einer seltenen Laune der Natur ist sie beides: Junge und Mädchen. Die Eltern sind mit ihr aus Buenos Aires an eine einsame Küste gezogen, weg vom Geschwätz der Leute. Eines Tages kommt ein befreundeter Chirurg mit seiner Familie zu Besuch. Könnte, sollte man vielleicht? Dabei möchte Alex doch nur den Dingen ihren Lauf lassen. Da kommt ihr Alvaro gerade recht, der sechzehnjährige Sohn der Gäste. Ein Kandidat für das erste Mal? Alvaro ist überrumpelt – und fasziniert von der herausfordernden Art, mit der Alex ans Werk geht … (Text koolfilm.de)

Kommentar Frankster: Der Eröffnungsfilm vom FrauenFilmFestival 2008 erhielt u.a. Auszeichnungen in Cannes, Edinburgh und Leipzig, was ihn allerdings noch nicht einem Garant für einen guten Film macht. Und das ist er auch nicht wirklich. Alex läuft durch die Handlung, erlebt ihr erstes Mal (etwas anders als erwartet) und wird mit der Realität konfrontiert. Am Ende ist weder Sie, noch der Zuschauer, schlauer geworden und irgendwie bleibt alles beim alten. Der typische 20.45 Uhr arte Film aus dem Ausland, der wahrscheinlich eine Botschaft übermitteln wollte, in der Umsetzung jedoch scheitert. Bewertung: 3 von 10 Sternen

Kommentar Alex Cee: Ein wirklich erschütternder Streifen voller Emotionen, Feinfühligkeit und Melancholie. Ich habe geweint als ich erfahren habe, dass Frankster den Film ohne mich geschaut hat … dieses Schwein. Von daher keine Bewertung von mir.

Originaltitel:     XXY
Produktionsland: Argentinien
Erscheinungsjahr: 2007
Länge (PAL-DVD): 87 Minuten
Originalsprache: Spanisch
Regie:     Lucía Puenzo
Drehbuch: Lucía Puenzo
Musik:     Andrés Goldstein
Kamera: Natasha Braier

Besetzung:
Inés Efron – Alex (Kraken)
Ricardo Darín – Néstor Kraken (Vater)
Valeria Bertuccelli – Suli Kraken (Mutter)
Martín Piroyansky – Álvaro
Carolina Peleritti

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s